Logo-kl
Header1
Lieserpfad/Eifel
Lieserpfad

Der Lieserpfad in der Vulkaneifel ist der (wahrscheinlich attraktivste) Teil des “Erft-Mosel-Lieser-Weges” und verläuft über insgesamt ca. 44 km von Daun über Manderscheid nach Wittlich. Auch der neue Eifelsteig verläuft auf einem längeren Teilstück identisch mit dem Lieserpfad, zweigt jedoch ca. 10 km vor Wittlich von der Lieser ab. Die Wegmarkierung des kompletten Lieserpfades ist ein liegendes schwarzes Dreieck auf weißem Grund, dessen Spitze immer in Richtung Wittlich zeigt (siehe Grafik links).

Durch das Buch “Du musst wandern” von Manuel Andrack (ex Sozius von Harald Schmidt) sind auch wir auf den Lieserpfad aufmerksam geworden und haben ihn am 22. und 23.05.2009 bei traumhaftem Wetter in 2 Tagesetappen vom Gemündener Maar bis zur Alten Pleiner Mühle (ca. 6 km vor Wittlich) abgewandert. Unsere Erfahrungen und Fotos möchten wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten:

lieser6

1. Etappe: Gemündener Maar - Manderscheid, ca. 17 km

Von der Bushaltestelle nahe dem Gemündener Maar gelangt man in südlicher Richtung unmittelbar auf die Markierung des Lieserpfades und steigt eine Teerstraße zum Gemündener Maar auf. Auf schönen und breiten Waldwegen geht es - anfangs parallel zu der stets hörbaren Straße von Daun nach Manderscheid - ohne nennenswerte Höhenunterschiede in Richtung Manderscheid weiter. Die Markierung ist relativ gut, an einigen Wegkreuzungen allerdings jedoch noch verbesserungsfähig. Nach einem Abzweig auf einen herrlichen Pfad direkt an der Lieser erreicht man nach ca. 6 km die Üdersdorfer Mühle und damit die einzige Einkehrmöglichkeit vor Manderscheid. Danach geht es zunächst auf breiten Feld- und Waldwegen weiter, bevor ca. 4 km vor Manderscheid der Pfad schmaler wird und mit hölzernen Geländern abgesichert weit oberhalb der Lieser verläuft (Foto links). Dies ist sicher der attraktivste Teil der gesamten 1. Etappe. Nach einem letzten kleineren Anstieg wird der Blick frei auf die Oberburg von Manderscheid. Nach ca. 17 km Geamtstrecke erreicht man den Stadtkern von Manderscheid, wo sich zahlreiche Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten befinden. 

2. Etappe: Manderscheid - Alte Pleiner Mühle, ca. 18 km

Wenn man am frühen Morgen Manderscheid in Richtung Wittlich verlässt, bietet sich nach dem Passieren der Mariengrotte gleich ein herrlicher Blick auf die Ober- und die Niederburg (oberes Foto rechts). Über viele Kilometer geht es auf fantastischen naturbelassenen Pfaden und stets abgesichert mit Holzgeländern hoch über der Lieser weiter. Ein wahrer Traumpfad (siehe Foto rechts unten)! Einige Male geht es aber auch hinunter an die Lieser, die mehrfach auf Brücken überschritten wird. Auf der anderen Seite geht es dann aber meist wieder ziemlich steil bergauf. Insgesamt sind 3 größere Anstiege zu meistern, die schon etwas Kondition erfordern. Aufpassen muss man in der Nähe des Ortes Großlittgen, wo der Eifelsteig (mit Aluschildern mit blauer Spitze markiert) nach rechts vom Lieserpfad abzweigt. Hier muss man unbedingt an der rechten Seite der Lieser dem schwarzen Dreieck geradeaus folgen. Die entsprechende Markierung findet sich dort aber erst ca. 50 Meter nach dem Abzweig. Nach dem Überqueren einer Landstraße folgt eine längeres Waldstück, dessen Wege allerdings von Forstfahrzeugen ziemlich zerfahren sind. Eine Hütte oder nur eine Bank zum Rasten sucht man hier (leider) vergeblich. Uns blieb daher nur notgedrungen die Rast auf einem Stapel Langholz. Auf der anderen Seite der Lieser kommt dann bald die Schladtermühle in Sicht, die allerdings keine Einkehrmöglichkeit bietet. Nach weiteren ca. 3 Km Wegstrecke ist dann auf der linken Seite die Alte Pleiner Mühle zu erkennen. Um dort einzukehren, muss man den Lieserpfad über einen steilen Serpentinenabstieg nach links verlassen (kein Hinweisschild!) und erreicht dann über eine Brücke die bewirtschaftete Mühle. Wir entschlossen uns hier nach rd. 18 km unsere 2. Etappe zu beenden und haben uns die restlichen 6 km nach Wittlich geschenkt. Nach Auskunft der dortigen Wirtsleute soll die Reststrecke nach Wittlich auch nicht mehr so attraktiv sein. In der Alten Pleiner Mühle genossen wir dann auch die dortige Spezialität “Schoales”, einen röstiähnlichen Kartoffelkuchen mit Speck und Kräutern, der hier jeden Samstagnachmittag angeboten wird. Mit dem Großraumtaxi (wir waren 7 Personen und 1 Hund) ging es anschließend zurück nach Manderscheid. Diese 2. Etappe war insgesamt wesentlich attraktiver als die erste Etappe vom Vortag, dafür aber auch deutlich anstrengender.

lieser8
lieser12

Unsere Tipps zum Lieserpfad:
Wenn Sie den Pfad in 2 Etappen aufteilen wollen, empfiehlt sich die Übernachtung in Manderscheid. Wir waren im Hotel-Restaurant “Haus Schwaben“, Lieserstr. 8-10, Tel.: 06572-4743, für 32,00 € (halbes DZ mit Frühstück) untergebracht und dort mit den überaus netten Wirtsleuten und dem hervorragenden Frühstück sehr zufrieden. Wer es etwas nobler und teurer mag, ist aber sicher auch im “Hotel Zens” gut untergebracht. Für das Abendessen empfehlen wir in Manderscheid die “Alte Molkerei” oder die “Eifeler Bauernstuben”.

Von Manderscheid aus kann man mit der Buslinie 300 z. B. um 09.10 Uhr für die 1. Etappe nach Daun bzw. wie wir zur “Gemündener Maarstraße” kurz vor Daun fahren. Fahrpreis Einzelfahrt Erwachsene: 3,85 € (Stand: 22.05.2009). Abfahrt nach Daun unmittelbar an der Haltestelle hinter dem Kreisel auf der rechten Straßenseite. Mit der gleichen Linie kann man am Ende der 2. Etappe auch von Wittlich aus wieder nach Manderscheid zurückfahren. Wer (wie wir) mit dem Taxi schon von der Alten Pleiner Mühle zurückfahren möchte, wird vom Taxiunternehmen Gutjahr-Reitz, Tel.: 06571-93339, bestens bedient. Update: Seit 2009 gibt es ein weiteres Taxiunternehmen in Manderscheid: Fa. Kirsch, Tel.: 06572-933434.

Da vor allem die 2. Etappe des Lieserpfades über einen längeren Zeitraum weit ab jeglicher Ortschaften verläuft, sollte der Pfad nur von körperlich fitten Personen begangen werden, da eine ärztliche Versorgung unterwegs nur sehr eingeschränkt möglich ist. Hinzu kommt, dass man auf der Strecke auch an vielen Stellen kein Netz hat, um mit dem Handy im Bedarfsfall Hilfe herbei zu holen. Ob dort wenigstens der Notruf funktioniert, haben wir natürlich nicht ausprobiert.

Unser Fazit zum Lieserpfad:
Der Lieserpfad ist ein toller Wanderweg, der uns durchaus begeistert hat und den wir “Genusswanderern” nur wärmstens empfehlen können. Die Einschätzung von Manual Andrack, der den Lieserpfad in seinem Buch “Du musst wandern” als den “schönsten Wanderweg der Welt” bezeichnet hat, können wir allerdings hinsichtlich des Gesamteindrucks nicht ganz teilen. Bei uns rangiert z. B. die in etwa vergleichbare Wutachschlucht im Südschwarzwald (Teil des Europ. Fernwanderweges E1) noch vor dem Lieserpfad.
Das attraktivste Teilstück des Lieserpfades beginnt etwa 4 km vor Manderscheid und endet spätestens am Abzweig des Eifelsteigs nach Großlittgen. Wer nur eine Etappe wandern möchte, sollte sich unbedingt für die attraktivere 2. Etappe entscheiden. Die Markierung ist gut, aber an einigen wenigen Stellen noch verbesserungsfähig. An Wegkreuzungen sollte man daher schon genau hinschauen. Wenn man sich aber grob am Verlauf der Lieser orientiert, kann man sich eigentlich nicht verlaufen.

Und hier kommt noch unsere Fotoserie zum Lieserpfad:

Gemündener Maarstraße bei Daun

Gemündener Maarstraße bei Daun

Gemündener Maar

Gemündener Maar

Ab über die Lieser

Ab über die Lieser

Abzweig Üdersdorfer Mühle

Abzweig Üdersdorfer Mühle

Schöner Naturpfad

Schöner Naturpfad

Kurz vor Manderscheid

Kurz vor Manderscheid

Oberburg Manderscheid

Oberburg Manderscheid

Ober- und Niederburg

Ober- und Niederburg

Traumpfad pur!

Traumpfad pur!

Hier macht Wandern Spass!

Hier macht Wandern Spass!

Gelegentliche Ausblicke ins Liesertal

Gelegentliche Ausblicke ins Liesertal

Wow, that´s it!

Wow, that´s it!

Ausblick an einer Hütte

Ausblick an einer Hütte

Die "Hauptdarstellerin"

Die "Hauptdarstellerin"

Ausblick nach mühsamem Aufstieg

Ausblick nach mühsamem Aufstieg

Wieder eine Brücke

Wieder eine Brücke

Knorriger Wurzelweg

Knorriger Wurzelweg

Brücke zur Alten Pleiner Mühle

Brücke zur Alten Pleiner Mühle

[Startseite] [Über uns] [Aktueller Vorstand] [Wandertermine] [Unsere Wandertouren] [Brauereienweg Aufseß] [Fernwanderweg E1] [Fernwanderweg E9] [Harzer Hexenstieg] [Lahnhöhenweg] [Lieserpfad/Eifel] [Rheinsteig] [Rothaarsteig] [Urwaldsteig] [Weiltalweg] [Eibenhardtpfad] [EVG-Volkswandertage] [Ebsd.-Rundwanderweg] [Hall of Fame] [Wander-Webcams] [Downloads] [Gästebuch] [Shirts & mehr...] [Linkhitliste] [Weitere Links] [Mitglied werden] [Impressum]