Wanderfreunde Leidenhofen 1996 e.V.

Über uns

Der Grundstein für das Volkswandern in Leidenhofen wurde bereits 10 Jahre vor der offiziellen Gründung des Wandervereins gelegt. Der damalige 1. Vorsitzende des Schützenvereins Leidenhofen 1954 e.V., Heinz Bierau, initiierte zusammen mit weiteren Mitgliedern des Schützenvereins, wobei vor allem die Herren Georg Ernst und Karl-Heinz Olemotz zu nennen sind, eine Wandergruppe innerhalb des Schützenvereins. Gleichzeitig wurde der Schützenverein Mitglied in der Europäischen Volkssportgemeinschaft Deutschland e.V. (EVG) und führte (nach Kenntnis des Verfassers) im Jahr 1986 die ersten EVG-Volkswandertage in Leidenhofen durch. Das Konzept, dass sich die einzelnen Mitgliedsvereine der EVG bei deren jeweiligen Wanderveranstaltungen untereinander besuchen, bescherte in den späten 80er Jahren fast allen veranstaltenden Vereinen je nach Wetterlage meist mehr als 2.000 Wanderer an den beiden Veranstaltungstagen und spülte durch deren Startgeld und Verzehr ordentlich Einnahmen in die Vereinskasse.

Nachdem die erste EVG-Volkswanderung in Leidenhofen ein voller Erfolg war, fand fortan in jedem Jahr eine solche zweitägige Veranstaltung statt. Einmal, es könnte 1989 gewesen sein, fanden in Leidenhofen sogar 2 EVG-Wandertage in einem Jahr statt. In den frühen 90er Jahren entstanden allerdings immer mehr Differenzen ums liebe Geld zwischen den aktiven Schützen und den nicht weniger aktiven Wanderern innerhalb des Schützenvereins, die in der jährlichen Mitgliederversammlung zu meist heftigen Diskussionen führten. Bei der Abwanderung vieler Tagesetappen des Rennsteigs in Thüringen in den Jahren 1994 und 1995 reifte letztlich der Entschluss, die Wandergruppe des Schützenvereins aufzulösen und in Leidenhofen einen eigenständigen Wanderverein zu gründen.

Gesagt, getan. Für den 13.01.1996 wurde zu einer Gründungsversammlung für einen neuen Wanderverein in das Schützenhaus Leidenhofen eingeladen. Insgesamt 16 Personen nahmen an der Gründungsversammlung teil und wurden noch am selben Abend Vereinsmitglied. Man einigte sich auf den Namen „Wanderfreunde Leidenhofen 1996“. Der Mitgliedsbeitrag wurde auf jährlich 24,00 DM festgelegt. 

In den Gründungsorstand wurden gewählt:
1. Vorsitzender: Heinrich Grau, Ebsdorf
2. Vorsitzender: Dennis Störk, Leidenhofen
Schriftführer:  Karl-Heinz Grau, Heskem
Kassemwart:  Kurt Nau, Leidenhofen
Wanderwart:  Heinz Bierau, Leidenhofen

Am 19.02.1996 wurde der neue Verein unter der Nr. 1782 in das Vereinsregister des Amtsgerichts Marburg eingetragen und führte fortan die Bezeichnung „Wanderfreunde Leidenhofen 1996 e.V.“. Der neue Wanderverein übernahm außerdem vom Schützenverein die Mitgliedschaft in der EVG mit allen Rechten und Pflichten.

Im Jahr 1998 wurde der Vorstand durch entsprechende Satzungsänderung um einen Pressewart ergänzt. Später folgten mit dem Jugendwart, dem 2. Kassierer und dem 2. Wanderwart noch weitere zusätzliche Vorstandsmitglieder.

Die Aktivitäten des Vereins waren und sind sehr vielfältig. Neben den nahezu wöchentlichen Teilnahmen an den von den EVG-Mitgliedsvereinen angebotenen Volkswanderungen fanden mehrtägige Wanderfahrten, z. B. in die Sächsische Schweiz, ins Kleinwalsertal, ins Erzgebirge oder in die Rhön statt. Ein ganz besonderes Highlight in der noch jungen Vereinsgeschichte war von 1998 bis 2004 die Abwanderung des deutschen Teils des Europäischen Fernwanderwegs „E 1“, die einige Mitglieder über insgesamt rd. 1.800 Kilometer in 77 Tagesetappen von der dänischen Grenze bei Flensburg bis zur schweizerischen Grenze bei Konstanz am Bodensee führte. Besonders eindrucksvoll war auch die 400 Kilometer lange Teilstrecke des Europäischen Fernwanderwegs „E 9“ an der Ostseeküste entlang von Ahlbeck auf der Insel Usedom bis nach Travemünde, die von 2005 bis 2009 in insgesamt 18 Tagesetappen absolviert wurde. Nicht unerwähnt bleiben soll auch der Rheinsteig, dessen mehr als 10.000 schweißtreibende Höhenmeter von Wiesbaden-Biebrich bis nach Bonn wir von 2007 bis 2012 erwandert haben. Neben all den Wanderungen fanden auch rein gesellige Touren, wie beispielsweise eine Weinprobe an der Nahe oder auch eine Fahrt mit dem Dampfzug der Eisenbahnfreunde Treysa an den Rhein statt.

Bei der Planung und der Beschilderung des am 10.04.2005 offiziell eröffneten rund 50 km langen Ebsdorfergrund-Rundwanderwegs war unser Verein ebenfalls maßgeblich beteiligt. Der damalige 1. Wanderwart, Heinz Bierau, hat im Auftrag der Gemeinde die nötigen Holzschilder angefertigt und die Markierung des Weges vor Ort vorgenommen. In den Jahren 2005 und 2006 haben die Wanderfreunde Leidenhofen dann zusätzlich zu den „normalen“ EVG-Wandertagen jeweils einen Wandermarathon veranstaltet, wobei die Strecken über 10, 21 und 42 km im Wesentlichen über den Ebsdorfergrund-Rundwanderweg führten. Aufgrund des hohen personellen und finanziellen Aufwands für einen solchen Marathon bei gleichzeitig geringen Teilnehmerzahlen und ebenso geringen Einnahmen konnte diese besondere Veranstaltung aus wirtschaftlichen Gründen leider nicht weiter fortgeführt werden.   

Die höchste Teilnehmerzahl bei den „normalen“ EVG-Volkswandertagen unseres Vereins in Leidenhofen wurde im Februar 1998 mit insgesamt 1684 Teilnehmern erreicht. Seit dem Jahr 2008 liegen die Teilnehmerzahlen jedoch permanent - und z. T. deutlich - unter 1000, aber dennoch in einem Bereich, der die weitere Durchführung der Veranstaltung finanziell soeben noch ermöglicht.

Die Mitgliederzahl hatte sich bereits im ersten Jahr nach der Gründung auf 32 verdoppelt. In der Spitze hatte der Verein kurzzeitig 47 Mitglieder. Aktuell (2016) liegt die Mitgliederzahl bei 35. Der Vereinsvorsitz hat seit der Gründung dreimal gewechselt. 1. Vorsitzende(r) war bzw. ist von

1996 bis 2005: Heinrich Grau, Ebsdorf
2005 bis 2008:  Holger Raabe, Heskem
2008 bis 2010: Kurt Nau, Ebsdorf
Seit 2010:  Tanja Viel, Leidenhofen

Nach den satzungsgemäßen Neuwahlen bei der am 06.02.2016 stattgefundenen Jahreshauptversammlung besteht der Vorstand aktuell aus folgenden Personen:

1. Vorsitzende: Tanja Viel, Leidenhofen
2. Vorsitzender: Edgar Herrmann, Leidenhofen
Schriftführer:  Karl-Heinz Grau, Heskem
1. Kassierer:  Helmut Viel, Leidenhofen
2. Kassiererin: Monika Heidemann, Heskem
1. Wanderwart: Heini Kutsch, Ebsdorf
2. Wanderwart: Uwe Viel, Leidenhofen
Pressewart:  z. Z. unbesetzt
Jugendwart:  z. Z. unbesetzt

Für den 02. und 03.09.2017 sind nunmehr die 32. EVG-Volkswandertage in der Mehrzweckhalle Leidenhofen geplant. An dieser zweitägigen Veranstaltung kann jeder Einzelwanderer, jeder Club, jede Gruppe oder jeder Verein teilnehmen.

Jedes Jahr ehrt der Verein seine aktivsten Wanderer mit einer Urkunde.

Die Wanderfreunde Leidenhofen begrüßen die erst seit wenigen Jahren angelaufene Kooperation der EVG mit dem IVV und der gegenseitigen Wertung der Wanderveranstaltungen sehr

Verfasser:
Karl-Heinz Grau
(Gründungsmitglied und Schriftführer seit 1996)
  

Vorstand2016-2

Der aktuelle Vorstand (v.l.n.r.: Karl-Heinz Grau, Monika Heidemann, Helmut Viel, Tanja Viel, Uwe Viel, Edgar Herrmann, Heini Kutsch)